Entleeren

Sicherer Pulveraustrag
aus unterschiedlichen
Geräte- und Verpackungsarten 

DEC Isocharge

Der revolutionäre DEC Isocharge ist eine kostengünstige Methode zum Entleeren und Dosieren von Säcken in Reaktoren oder andere Prozessanlagen mit Hilfe des PTS Powder Transfer Systems*. Die Anlage kombiniert die Vorteile der Isolatortechnologie und der Laminar-Flow-Technik und gewährleistet einen hohen Containment-Wert von < 1μg/m³ 8h TWA.

Die Hauptkammer der Sackentleerstation ist auf einer Seite offen und erleichtert dadurch den Eintrag des verpackten Pulvers. Um ein Austreten der Reinigungsflüssigkeit zu vermeiden, kann die Kammer während des Reinigungsvorgangs mit einer Tür verschlossen werden. Die gesamte Reinigungsflüssigkeit wird über das PTS System aus der Kammer in den Reaktor entleert und reinigt dabei auch den Förderschlauch und das PTS System. Der gefüllte Trichter wird dann über das PTS in den Reaktor ausgetragen.

Mit Hilfe der Handschuhe positioniert der Bediener den Sack auf dem Gitter oberhalb des Absaugtrichters. Der Sack wird geöffnet, durch das Gitter in den Absaugtrichter entleert und anschließend durch den angrenzenden Endlosliner Bag-Out-Port entsorgt.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Sackeintrittstelle, befindet sich ein Abluftverteiler auf dem sich ein Auslass mit einem HEPA Filter befindet.

>>> Download Datenblatt

 

 


Das könnte Sie interessieren


News & Events

Besuchen Sie uns auf der ILMAC 2019

Messe Basel, 24. - 27. September

Entleeren

Sicherer Pulveraustrag
aus unterschiedlichen
Geräte- und Verpackungsarten 

DEC Isocharge

Der revolutionäre DEC Isocharge ist eine kostengünstige Methode zum Entleeren und Dosieren von Säcken in Reaktoren oder andere Prozessanlagen mit Hilfe des PTS Powder Transfer Systems*. Die Anlage kombiniert die Vorteile der Isolatortechnologie und der Laminar-Flow-Technik und gewährleistet einen hohen Containment-Wert von < 1μg/m³ 8h TWA.

Die Hauptkammer der Sackentleerstation ist auf einer Seite offen und erleichtert dadurch den Eintrag des verpackten Pulvers. Um ein Austreten der Reinigungsflüssigkeit zu vermeiden, kann die Kammer während des Reinigungsvorgangs mit einer Tür verschlossen werden. Die gesamte Reinigungsflüssigkeit wird über das PTS System aus der Kammer in den Reaktor entleert und reinigt dabei auch den Förderschlauch und das PTS System. Der gefüllte Trichter wird dann über das PTS in den Reaktor ausgetragen.

Mit Hilfe der Handschuhe positioniert der Bediener den Sack auf dem Gitter oberhalb des Absaugtrichters. Der Sack wird geöffnet, durch das Gitter in den Absaugtrichter entleert und anschließend durch den angrenzenden Endlosliner Bag-Out-Port entsorgt.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Sackeintrittstelle, befindet sich ein Abluftverteiler auf dem sich ein Auslass mit einem HEPA Filter befindet.

>>> Download Datenblatt

 

 


News & Events

Besuchen Sie uns auf der ILMAC 2019

Messe Basel, 24. - 27. September