30 Years

of Active Powder Handling
and Containment out of the Box

 

Dec feiert 30 Jahre Innovation

Dec's einzigartiges Konzept der Verwendung von Vakuum und Druck zur Förderung von Pulver bildete die Basis des patentierten PTS Powder Transfer Systems, die damals die Weichen für weltweiten Erfolg gestellt hat. Mit diesem neuartigen Konzept für die Förderung von pharmazeutischen und chemischen Pulvern zur Beschickung von Reaktoren, gründeten Frederic F. Dietrich, Sr. und seine beiden Söhne Yves und Frederic am 21. August 1987 ihr Familienunternehmen Dietrich Engineering Consultants (Dec).

Revolutionäres PTS

Das PTS Powder Transfer System hat durch Gefahrendämmung sowie erhöhte Prozesseffizienz, die Fertigungsverfahren in der pharmazeutischen und anderen, auf Pulver basierenden Industrien erheblich verbessert. In den ersten Jahren wurde das Unternehmen im Low-Key-Modus geführt, bis Dec mit ihrer perfektionierten Technologie in ihr erstes Büro und Labor in Lausanne einzog. Als diplomierter Ökonom, kümmerte sich Yves Dietrich um die Marktpositionierung und den Vertrieb des neuen Produkts. Im Jahr 1995, kurz vor dem Umzug in größere Räumlichkeiten in der Nähe von Crissier, trat der jüngere Frederic seinem Bruder als technischer Vollzeitdirektor bei.

 

 

Ergänzende Technologien

Vom ersten verkauften System im Jahre 1992 bis zu regelmäßigen Lieferungen 1995, hat sich Dec mit der Einführung des PTS im Bereich der Reaktorbeschickung als anerkannter Marktführer etabliert.

Während die Mitbewerber über Jahre versucht haben, das System nachzuahmen, bleibt das PTS für Effizienz, Sicherheit und Qualität unvergleichlich. Dazu wird es laufend weiter gestärkt durch kontinuierliche Investitionen in die Entwicklung komplementärer Technologien, wie beispielsweise das DCS Drum Containment System zum Entleeren oder Befüllen von Fässern mit gefährlichen Stoffen. Dadurch haben sich neue Anwendungen im Bereich der Handhabung von hochwirksamen pharmazeutischen Wirkstoffen (HPAPIs) eröffnet.

Als technischer Direktor hat Frederic Dietrich bei der Entwicklung von neuen Konzepten eine führende Rolle gespielt. Als Vorreiter von ausgeklügelten Lösungen zu Pulverhandling und Prozess-Containment, ist die Dec Gruppe heute ein globaler Anbieter für die Bereiche Fördern, Entleeren, Befüllen, Dosieren, Mischen, Probenehmen, Mikronisieren sowie Isolatortechnologie.

Internationale Expansion

Angesichts der steigenden Mitarbeiterzahl zog das damals 12-köpfige Unternehmen im Jahr 2001 in seinen derzeitigen Sitz in Ecublens. Seitdem haben sich seine Belegschaft und das weltweite Geschäft laufend erweitert. Im Juli 2003 konnte der Verkauf des 1000. PTS-Systems an den Pharmariesen Bayer verzeichnet werden. Bis 2005 wurden ausländische Aufträge direkt in der Schweiz abgewickelt, danach expandierte das Unternehmen mit der Eröffnung einer indischen Produktionsfabrik für den lokalen Markt, einer weiteren Vertriebsstruktur in Irland und Tochtergesellschaften in Großbritannien und Polen. Durch den Erwerb 2008 des Produktportfolios der Jetpharma Gruppe erweiterte sich die Produktpalette mit Prozessisolatoren und Strahlmühlen.

Dec hat danach weitere Tochtergesellschaften in den USA und in Deutschland (2009), sowie in China (2014) etabliert und seine vertriebsstrategische Tochtergesellschaft in Polen in eine Produktionsstätte umgewandelt.

Heute engagieren sich über 250 Mitarbeiter, sowie ein Agenturnetzwerk, das ca. 40 Länder abdeckt und fokussieren sich zusammen auf die Betreuung der Kunden, um deren Bedürfnisse stets auf höchstem Niveau zu realisieren.

Das Unternehmen wird auch heute noch gemeinsam von den Brüdern Yves und Frederic Dietrich geführt. Sie verfolgen und setzen weiterhin die Mission um, welche sich Dec während der letzten 30 Jahre erfolgreich zum Ziel setzte: Kundennähe, Innovation und Qualität


Dec Schweiz "Behind the Scenes" engl. Version

30 Years

of Active Powder Handling
and Containment out of the Box

 

Dec feiert 30 Jahre Innovation

Dec's einzigartiges Konzept der Verwendung von Vakuum und Druck zur Förderung von Pulver bildete die Basis des patentierten PTS Powder Transfer Systems, die damals die Weichen für weltweiten Erfolg gestellt hat. Mit diesem neuartigen Konzept für die Förderung von pharmazeutischen und chemischen Pulvern zur Beschickung von Reaktoren, gründeten Frederic F. Dietrich, Sr. und seine beiden Söhne Yves und Frederic am 21. August 1987 ihr Familienunternehmen Dietrich Engineering Consultants (Dec).

Revolutionäres PTS

Das PTS Powder Transfer System hat durch Gefahrendämmung sowie erhöhte Prozesseffizienz, die Fertigungsverfahren in der pharmazeutischen und anderen, auf Pulver basierenden Industrien erheblich verbessert. In den ersten Jahren wurde das Unternehmen im Low-Key-Modus geführt, bis Dec mit ihrer perfektionierten Technologie in ihr erstes Büro und Labor in Lausanne einzog. Als diplomierter Ökonom, kümmerte sich Yves Dietrich um die Marktpositionierung und den Vertrieb des neuen Produkts. Im Jahr 1995, kurz vor dem Umzug in größere Räumlichkeiten in der Nähe von Crissier, trat der jüngere Frederic seinem Bruder als technischer Vollzeitdirektor bei.

 

 

Ergänzende Technologien

Vom ersten verkauften System im Jahre 1992 bis zu regelmäßigen Lieferungen 1995, hat sich Dec mit der Einführung des PTS im Bereich der Reaktorbeschickung als anerkannter Marktführer etabliert.

Während die Mitbewerber über Jahre versucht haben, das System nachzuahmen, bleibt das PTS für Effizienz, Sicherheit und Qualität unvergleichlich. Dazu wird es laufend weiter gestärkt durch kontinuierliche Investitionen in die Entwicklung komplementärer Technologien, wie beispielsweise das DCS Drum Containment System zum Entleeren oder Befüllen von Fässern mit gefährlichen Stoffen. Dadurch haben sich neue Anwendungen im Bereich der Handhabung von hochwirksamen pharmazeutischen Wirkstoffen (HPAPIs) eröffnet.

Als technischer Direktor hat Frederic Dietrich bei der Entwicklung von neuen Konzepten eine führende Rolle gespielt. Als Vorreiter von ausgeklügelten Lösungen zu Pulverhandling und Prozess-Containment, ist die Dec Gruppe heute ein globaler Anbieter für die Bereiche Fördern, Entleeren, Befüllen, Dosieren, Mischen, Probenehmen, Mikronisieren sowie Isolatortechnologie.

Internationale Expansion

Angesichts der steigenden Mitarbeiterzahl zog das damals 12-köpfige Unternehmen im Jahr 2001 in seinen derzeitigen Sitz in Ecublens. Seitdem haben sich seine Belegschaft und das weltweite Geschäft laufend erweitert. Im Juli 2003 konnte der Verkauf des 1000. PTS-Systems an den Pharmariesen Bayer verzeichnet werden. Bis 2005 wurden ausländische Aufträge direkt in der Schweiz abgewickelt, danach expandierte das Unternehmen mit der Eröffnung einer indischen Produktionsfabrik für den lokalen Markt, einer weiteren Vertriebsstruktur in Irland und Tochtergesellschaften in Großbritannien und Polen. Durch den Erwerb 2008 des Produktportfolios der Jetpharma Gruppe erweiterte sich die Produktpalette mit Prozessisolatoren und Strahlmühlen.

Dec hat danach weitere Tochtergesellschaften in den USA und in Deutschland (2009), sowie in China (2014) etabliert und seine vertriebsstrategische Tochtergesellschaft in Polen in eine Produktionsstätte umgewandelt.

Heute engagieren sich über 250 Mitarbeiter, sowie ein Agenturnetzwerk, das ca. 40 Länder abdeckt und fokussieren sich zusammen auf die Betreuung der Kunden, um deren Bedürfnisse stets auf höchstem Niveau zu realisieren.

Das Unternehmen wird auch heute noch gemeinsam von den Brüdern Yves und Frederic Dietrich geführt. Sie verfolgen und setzen weiterhin die Mission um, welche sich Dec während der letzten 30 Jahre erfolgreich zum Ziel setzte: Kundennähe, Innovation und Qualität

Dec Schweiz "Behind the Scenes" engl. Version